Das Schwerpunktthema im Sachunterricht im ersten Halbjahr der Klassen 4 lautete
• Schule und Umgebung
• Wohnort und Welt

In diesem Zusammenhang besuchten beide Klassen das Heimathaus in Klafeld Geisweid. Hier begrüßte uns Herr  Kurt Völker   und wusste über das Haus, seine Erbauer und früheren Bewohner,

sowie über das Leben in vergangenen Zeiten viel Spannendes zu berichten.

Die Kinder staunten über die Segenssprüche, die in den Balken eingelassen sind.

Rechts über der Tür, den Spruch aus dem Buch CHRONIK, Kapitel 17, Vers 2627: „Nun Herr du bist Gott und hast solch Gutes deinem Knecht geredet.

Nun hebe an, zu segnen das Haus deines Knechtes, daß es ewiglich sei vor dir; denn was du Herr segnest, das ist gesegnet ewiglich A(nno) D(omini) 1665″.

Links über der Tür den Spruch aus Psalm 127, Vers 1
(SOLI DEO GLORIA 1552): „Wo der Herr nicht das Haus bauet so arbeiten umsonst die daran bauen. Wo der Herr nicht das Haus behütet, wachet der Wächter umsonst“

Sie lauschten beim Rundgang durch das Haus gebannt den Ausführungen von Herrn Völker.

.