Das richtige Schreiben ist ein Lernbereich, der vielen Kindern in der Grundschule Schwierigkeiten bereitet. Versteht ein Kind nicht die grundlegenden Prinzipien der deutschen Rechtschreibung, so kann es nicht erfolgreich am Deutschunterricht teilnehmen.
Viele Fehler in Texten entmutigen dann das Kind und es verliert oft die Lust am Schreiben. Grundsätzlich machen all diese Kinder die gleichen Fehler wie die besseren Rechtschreiber, nur wesentlich häufiger. Manchmal können sie sich schlechter konzentrieren und haben eine kürzere Merkspanne.
Am Anfang des Förderunterrichts steht eine individuelle Lernstandsdiagnostik, bei welcher die Rechtschreibkenntnisse der von den Klassenlehrern gemeldeten Schüler getestet werden. Hier werden die grundlegenden Rechtschreibstrategien ermittelt und in einem Strategieprofil festgehalten.
Die Fehler des Kindes geben uns somit wichtige Hinweise für die weiteren Schritte der Förderung und die Richtigschreibungen betrachten wir als Ausdruck dessen, was das Kind schon kann.
Jedes Kind arbeitet dann an einem für seine Bedürfnisse festgelegten Rechtschreibplan.
Diese Diagnostik wird einige Male im Schuljahr gemacht, um die Fortschritte der Kinder zu ermitteln und die weitere Förderung zu veranlassen. Die Kinder erhalten dann ebenso wie die Klassenlehrer Rückmeldung über die bisherigen Leistungen und den weiteren Fortgang der Förderung.
Die Kinder, die diesen Förderunterricht nutzen, versuchen wir, in der geschützen Lernatmosphäre zu motivieren, ihren eigenen Lernweg zu finden.
So lernen sie bei der Arbeit an „ihren“ Rechtschreibphaenomenen über die Rechtschreibung nachzudenken und mit anderen darüber zu sprechen und entwickeln ein Gespür für die problematischen Stellen in den Wörtern.
Immer wieder gibt es auch Phaenomene der deutschen Rechtschreibung, die in der Gruppe auf vielfältige Weise behandelt werden.
Sprachspiele und Übungen zur phonologischen Bewusstheit ( Silbentraining, Reime, Umformen von Wörtern, Training der Merkspanne, ..) lockern den Förderunterricht auf.
Ca. alle vier Wochen ersetzen wir die Rechtschreibstunden durch Lesestunden, in denen die Kinder verschiedene Lesestrategien kennen lernen, die es ihnen ermöglichen, besser mit schwierigen Texten umzugehen und somit erfolgreicher am Unterricht teilzunehmen.

 

Total Page Visits: 255 - Today Page Visits: 1