Während der Projektwoche tauchten wir tief in die faszinierende Welt des Orients ein und erlebten hautnah die vielfältigen Kulturen und Traditionen dieser Region. In drei intensiven Tagen lernten wir die wesentlichen Merkmale des Orients kennen und konnten dabei unsere Kreativität und Neugierde ausleben.

Ein Höhepunkt unserer Woche war das Bauen von Pyramiden aus echtem Sand. Mit großer Begeisterung und viel Fingerspitzengefühl erschufen wir kleine Meisterwerke und erfuhren dabei viel Spannendes über die historischen Bauwerke des alten Ägyptens. Ein weiteres Highlight war das Einüben eines Bauchtanzes. Unter  Anleitung erlernten wir die Grundschritte und Bewegungen dieser kunstvollen Tanztradition und hatten dabei jede Menge Spaß.

Unsere künstlerischen Fähigkeiten konnten wir beim Gestalten orientalischer Windlichter unter Beweis stellen. Mit viel Kreativität entstanden wunderschöne Lichtquellen, die nun unser Zuhause in warmem, orientalischem Licht erstrahlen lassen. Auch das Bemalen von Textilien mit orientalischen Schablonen und arabischer Kalligraphie bereitete uns große Freude. 

Ein besonderer Genuss waren die kulinarischen Erlebnisse. Wir probierten verschiedene Spezialitäten wie Datteln, die wir mit unterschiedlichen Cremes füllten und dekorierten, sowie Ayran, ein erfrischendes türkisches Nationalgetränk. Der orientalische Tee, den wir tranken, rundete die Geschmackserlebnisse perfekt ab. Zudem probierten wir Börek (gefüllte Teigtaschen) und arabischen Grießkuchen (Basboussa) und lernten die vielfältige Küche des Orients kennen.

Neben all diesen praktischen Aktivitäten vertieften wir unser Wissen über die alten Pyramiden, die Kunst der arabischen Kalligraphie und die verschiedenen Länder des Orients. Jeder Tag war gefüllt mit neuen Eindrücken und spannenden Erkenntnissen, die uns den Orient auf einzigartige Weise näherbrachten.

Total Page Visits: 54 - Today Page Visits: 1