UPDATE 19.02.2021

Sehr geehrte Eltern,

aus Medienberichten wurde im Laufe des Freitagnachmittags bekannt, dass Frau Gebauer noch einmal zum Start des Wechselunterrichts am Montag im Bereich Infektionsschutz nachgesteuert hat.

Frau Gebauer hat nun als eine Vorgabe für alle Schülerinnen und Schüler in NRW eine Maskenpflicht angeordnet. Alle müssen sowohl auf dem Schulgelände, als auch im Gebäude und am Platz im Unterricht eine Maske tragen. Das gilt in Zukunft auch für die Pausen und auch im gesamten OGS Bereich. Auch im Bereich der Beschaffenheit der Masken wurde nachjustiert. Es soll wenn möglich nun doch eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder

KN95-Maske) verwendet werden. Nur wer Probleme habe, eine passende medizinische Maske zu finden, dürfe eine Alltagsmaske nutzen. Kindermasken sind in allen Drogerien oder Apotheken (ca. 15 Stück für 10,-€) erhältlich. Bitte denken Sie auch daran, diese regelmäßig zu wechseln, nur so kann eine Wirksamkeit erhalten bleiben.

Außerdem gilt weiterhin:

– Das Betreten des Schulgeländes- und Schulgebäudes  für Eltern ist weiterhin nicht gestattet.

– Die Aufstellung der Kinder am Morgen im Klassenverband an 4 verschiedenen Orten auf dem Schulhof.

– Bei trockenem Wetter: Offene Ankunft auf dem Schulhof ab 7.45Uhr

– Bei Regen: Offenes Gebäude ab 7.45Uhr

– Genug Aufsichtspersonal, um Abstände zu wahren, die Lehrer holen Kinder an den Sammelpunkten ab.

– Nach dem Ankommen und nach den Pausen Händewaschen in den Klassenräumen

-Die Lüftungsregeln gelten für OGS-  und Klassenräume  (alle 20 Minuten für 5 Minuten)/ in den Pausen bei leerem Klassenraum wird ebenfalls gelüftet.

– Sportunterricht findet bei geöffneten Türen und Fenstern statt, das Tragen einer Maske wird vom Sportlehrer geregelt, je nachdem welche sportliche Betätigung ansteht.

Jetzt wünsche ich Ihnen allen ein schönes sonniges Wochenende

Silvia Wetter-Wicht

UPDATE 12.02.2021

Sehr geehrte Eltern,                                                                                12.02.2021

erstmal bedanken wir uns herzlich für die von Ihnen geleistete Arbeit im Distanzunterricht.

Unser Wechselunterricht sieht jetzt in den nächsten Wochen wie folgt aus:

Die Kinder jeder Klasse werden in Gruppe A und B eingeteilt. Der Wechsel erfolgt täglich. Beispiel:

Gruppe A kommt am Montag  zum Präsenzunterricht

Gruppe B am Dienstag

Gruppe A am Mittwoch

Gruppe B am Donnerstag

Gruppe A am Freitag

Gruppe B dann am Montag     usw.

Die Zuweisung der Kinder erfolgt durch die Klassenlehrerinnen. Diese werden Ihnen im Lauf der nächsten Woche die Listen und den aktuellen Stundenplan zusenden.

Im Präsenzunterricht, der natürlich verpflichtend für alle Kinder ist, gilt der ganz normale Stundenplan, in dem alle Fächer abgedeckt sind. An den Distanztagen müssen die Kinder hauptsächlich Deutsch, Mathematik und Sachunterricht zu Hause erledigen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Klassenlehrerinnen per Email.

Für SGB II Empfänger besteht die Möglichkeit, einen Zuschuss zu einem Endgerät bzw. Drucker etc.  für den Distanzunterricht von bis zu 350€ zu bekommen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren zuständigen Berater im Jobcenter.

Nur Eltern, die alle Möglichkeiten der Betreuung zu Hause ausgeschöpft haben, sollten das Betreuungsangebot während der Distanztage wahrnehmen. Die Betreuungszeit endet nach Absprache mit der Schulleitung 11.30Uhr /13.15Uhr.

Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts

 Zur OGS Betreuung

Die OGS Betreuung für angemeldete OGS Kinder findet bis 15.00Uhr an allen Tagen statt. Bis zu den Osterferien können wir kein Essen ausgeben, das Essensgeld wird zurückerstattet. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Mittagsmahlzeit mit.

OGS Kinder können sich von der Teilnahme am OGS Angebot bis zu den Osterferien abmelden. Der Beitrag zur OGS kann allerdings nicht erstattet werden.  Wenden Sie sich bitte bei einer Abmeldung an

ogs.geisweid2.vaks@gmail.com

Für die OGS Kinder findet wieder eine Frühbetreuung ab 7.15Uhr statt.

Bleiben Sie gesund!

 Mit freundlichen Grüßen

Silvia Wetter-Wicht

 

TRADUCERE_Elternbrief_Geisweider_Schule_2021_02_12

Aus der Schulmail des Ministeriums vom 11.02.2021

„ Regelungen für die Primarstufe (Grund- und Förderschulen)  Ab Montag, den 22. Februar 2021, wird der Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Primarstufe in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen. Dabei sind folgende Rahmenvorgaben zu beachten:

Ø Alle Schülerinnen und Schüler erhalten möglichst im selben Umfang Präsenz- und Distanzunterricht. Dabei sind konstante Lerngruppen zu bilden.  

  • Für das gesamte aus Präsenz- und Distanzunterricht bestehende Unterrichtsangebot gelten auch im Wechselmodell die jeweiligen Stundentafeln und Kernlehrpläne.

Ø In den Präsenzphasen des Unterrichts sollte nach Möglichkeit der Unterricht in Deutsch, Mathematik sowie der Sachunterricht im Vordergrund stehen. Grundsätzlich können jedoch alle Fächer sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht erteilt werden.

Ø Bei den festzulegenden Intervallen zwischen Präsenz- und Distanzunterricht erhalten die Schulen Gestaltungsspielräume und treffen die dafür notwendigen Abstimmungen wie z.B. beim Schülerspezialverkehr mit dem Schulträger.  

Ø Angebote des Offenen Ganztags werden noch nicht regelhaft aufgenommen.

Ø Zeitintervalle, bei denen Schülerinnen und Schüler länger als eine Woche lang keinen Präsenzunterricht erhalten, sind unzulässig.

Ø Die Entscheidung über die konkrete Ausgestaltung des Wechselmodells trifft die Schulleitung. Sie informiert hierbei die Schulkonferenz und die Schulaufsicht.

Ø Für Schülerinnen und Schüler, für die die Eltern an den Tagen des Distanzunterrichtes keine Betreuung ermöglichen können, ist eine pädagogische Betreuung in den Räumen der Schule oder anderen vom Schulträger bereitgestellten Räumen zu gewährleisten. Hierfür ist eine Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts erforderlich.

Ø Das Angebot steht Kindern mit OGS- bzw. Betreuungsvertrag zu den im Normalbetrieb üblichen Zeiten zur Verfügung. Für Kinder ohne OGS- bzw. Betreuungsvertrag kann sie im Rahmen der Unterrichtszeiten in Anspruch genommen werden. Individuelle Regelungen können vor Ort getroffen werden.

Ø Die regelmäßige Teilnahme an den Betreuungsangeboten ist anzustreben. Ausnahmen können vor Ort entschieden werden.

Ø Es sollen möglichst konstante Betreuungsgruppen gebildet werden, Gruppenzusammensetzungen sind zu dokumentieren. Es ist möglich, dass die Kinder, die an den Betreuungsangeboten teilnehmen, durch die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Betreuung pro Tag zwei feste Bezugsgruppen haben.

Ø Die erweiterte Betreuung – auf Initiative der Schule – kann weiterhin stattfinden. Das heißt, die Schule bietet Schülerinnen und Schülern, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben, an, ihre Aufgaben in der Betreuung zu erledigen. Hierbei sollten insbesondere Schülerinnen und Schüler der ersten und vierten Klasse in den Blick genommen werden.

Ø Im Ganztag beschäftigtes Personal anderer Träger kann nach Absprache auch in der Begleitung des Distanzunterrichts in den Räumen der Schule bzw. in der pädagogischen Betreuung eingesetzt werden.“

UPDATE 26.01.2021

 

Elternbrief Distanzlernen 2                                                                                      26.01.2021

Liebe Eltern unserer Schule,

wie Sie bereits aus den Medien entnommen haben, wird der Distanzunterricht  noch bis Freitag den 12.Februar andauern. Die Lehrkräfte haben wieder Unterrichtsmaterialien für zu Hause zusammengestellt. Sie erhalten von Ihren Klassenlehrern gesondert eine Mail, da alle Lehrer wegen dem Infektionsschutz unterschiedliche Zeiten angeben werden. Beachten Sie dabei bitte den Abstand und die Maskenpflicht auf dem Gelände und im Gebäude.  Pro Familie darf nur eine Person kommen. Bitte nehmen Sie die Termine dringend wahr, nur so kann der Distanzunterricht erfolgreich sein.

Ich möchte Sie ebenfalls daran erinnern, dass wir am 15. und 16 . Februar zwei bewegliche Ferientage haben. An diesen beiden Tagen findet keine Schule statt, auch keine Betreuung, falls wir uns noch im Distanzunterricht befinden.

Betreuung: Sollten Sie  neuerdings Betreuung brauchen, müssen Sie das alte Formular nutzen und für  Februar ausfüllen. Leider gibt es noch kein neues Formular. Bitte senden Sie mir dieses über die bekannte Internetseite zu. Die Kinder, die bereits in der Betreuung sind, bekommen ein Formular in die Postmappe, was die Eltern nochmals ausfüllen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Wetter-Wicht

 

UPDATE 08.01.2021

Elternbrief Distanzlernen  1                                                                                    08.01.2021

Liebe Eltern unserer Schule,

die Lehrkräfte haben für die nächsten Wochen Unterrichtsmaterialien für zu Hause zusammengestellt. Diese Materialien holen Sie bitte zu den unten aufgeführten Zeiten in der Schule ab. Beachten Sie dabei bitte den Abstand und die Maskenpflicht auf dem Gelände und im Gebäude. Einlass ist durch die Tür vom Lehrerparkplatz aus. Die Materialien liegen in den Klassenräumen bereit, dort geben Sie auch die bearbeiteten Materialien ab. Das Gebäude verlassen Sie bitte durch einen anderen Ausgang. Pro Familie darf nur eine Person kommen. Bitte nehmen Sie die Termine dringend wahr, nur so kann der Distanzunterricht erfolgreich sein.

Hier die Zeiten für die einzelnen Jahrgänge:

Montag, den 11.01.2021
 8.00- 09.00Uhr         1a und 3b
 9.00 -10.00Uhr         1b und 2b
10.00- 11.00Uhr         2a und 4b
11.00- 12.00Uhr         3a/ 4a /4c

 

Am 22.01. müssen von den Lehrern ausgewählte Materialien zur Kontrolle abgegeben werden und eventuell neue Materialien abgeholt werden.

Freitag, den 22.01.2021
8.00- 09.00Uhr         1a und 3b
9.00 -10.00Uhr         1b und 2b
10.00- 11.00Uhr        2a und 4b
11.00- 12.00Uhr        3a/ 4a /4c

Sollten die Materialien unvollständig oder sehr fehlerhaft sein, werden die Lehrer zwecks einer Problembesprechung oder einer Nachbearbeitung mit Ihnen in Verbindung treten.

Die jeweiligen Klassenlehrer werden ebenfalls noch mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um Videokonferenzen und/ oder telefonische Kontakte in den nächsten drei Wochen abzusprechen.

Bitte grüßen Sie die Kinder ganz herzlich von uns allen!

Für das Kollegium und Betreuungsteam der Geisweider Schule

Silvia Wetter-Wicht

 

Betreuung im Distanzlernen

Liebe Eltern, bitte beachten Sie, dass  die Betreuung im Distanzlernen wirklich nur in notwendigen Fällen genutzt werden soll.

Während der Betreuung  findet kein regulärer Unterricht statt.  Die Erledigung der Aufgaben werden in der Schule unter Aufsicht ermöglicht. Daher müssen die Kinder jeden Tag die Aufgaben dabei haben. Die Betreuungskinder warten morgens auf den bekannten Plätzen auf dem Schulhof mit Maske und werden dann abgeholt. 

UPDATE 07.01.2021

Liebe Eltern ,                                                                      07.01.2021

vorab wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein gutes neues Jahr, behalten Sie die Zuversicht auf Besserung der Lage in Coronazeiten  und bleiben Sie gesund.

Sie haben es sicher schon den Medien entnommen, dass wir ab Montag, den 11.01. bis zum 31.01.2021 im Distanzunterricht sein werden. Das bedeutet, dass die Kinder ihre erteilten Aufgaben zu Hause erledigen sollen. Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur dringend notwendigen Kontaktreduzierung zu leisten.

Auszug aus der heutigen Schulmail des Ministeriums:

…“ Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben.“…

Wir werden Freitagabend auf der Homepage veröffentlichen, wann welche Klassen zur Abholung der Materialien am Montag oder Dienstag kommen sollen, so wie wir das im 1. Lockdown  im Frühjahr gemacht haben. Gleichzeitig stellen Ihnen die Lehrer wieder verschiedene Onlineangebote zur Verfügung, die die Kinder nutzen sollen. Hier treten die Klassenlehrer wieder per Mail mit Ihnen in Kontakt.

Sollten Sie nach gründlicher Abwägung dennoch einen Betreuungsbedarf haben, bieten wir  ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte

Link zur  Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021 

Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt. Wir werden jedoch die Betreuungszeit auf 15.00Uhr begrenzen. Für Lunchpakete müssen die Eltern bitte selber sorgen. Wenn Sie Betreuung benötigen, möchten wir Sie bitten, das Formular vollständig auszufüllen und  im Sinne der Abwägung der Infektionsrisiken wenn möglich eine kurze Betreuungszeit anzugeben  (Beispiel  jeden Tag bis13.15Uhr).

Die Kinder erhalten dann in der Betreuungszeit keinen Präsenzunterricht sondern müssen an den Aufgaben des Distanzlernens arbeiten.

Klassenarbeiten werden nicht mehr im Distanzunterricht geschrieben, da die erteilten Präsenzwochen nach Auskunft des Ministeriums für eine Notenbildung ausreichen.

Das sind vorläufig die ersten Mitteilungen, morgen Abend bitte ich Sie auf der Homepage nachzuschauen, wann welche Klassen die Materialien abholen können, bzw. für die neuen Eltern, wie das Prozedere vorgesehen ist.

Den Betreuungsantrag bitte ich vollständig auszufüllen und mir über die Schulmailadresse zuzusenden

134879@schule.nrw.de

bzw. diesen noch Freitag den 08.01.2021  bis 12.00Uhr in den Briefkasten der Schule zu werfen, damit wir Planungssicherheit haben.

Außerdem bin ich Freitag von 09.00Uhr -12.00Uhr in meinem Büro zu erreichen, Telefon 0271/8708440.

 

Liebe Eltern, die Zeiten sind gerade nicht einfach, aber alle zusammen können wir es schaffen, einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Wetter-Wicht

De luni învățământ la distanta_2021_01_07

 

 

 

______________________________________________________________

 

Ein großer Dank an den  Förderverein!!!

Im Namen aller Kinder und Lehrerinnen und Lehrer der Geisweider Schule

ACHTUNG WICHTIGE NEUE INFORMATIONEN

UPDATE 11.12.2020

Liebe Eltern, Sie haben es sicher schon aus den Nachrichten gehört:

Zitat aus der Schulmail des Ministeriums vom 11.12.2020  

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen: 

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.  

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020.Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.“ (…) „Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember.           Zitat Ende

 

Liebe Eltern, 

die Ereignisse haben sich wieder überschlagen, obwohl wir alle damit gerechnet haben, dass nach den stetig steigenden Infektionszahlen eine neue Verfügung kommen würde. 

Es ist Ihnen nun selbst überlassen, ob Sie ab nächster Woche bis Freitag die Kinder zur Schule schicken. Wir werden den Unterricht aufrechterhalten, möglichst versuchen, Klassenlehrerunterricht zu machen, um so wenig wie nötig die Gruppen zu mischen. Die meisten gemischten Gruppen finden nach der 4. Stunde statt, so dass wir jeden Tag nur von der 1- 4. Stunde Unterricht machen werden. 

Alle Kinder die zu Hause bleiben, haben die Pflicht, diese Materialien im Distanzlernen, d.h. eigenständig im häuslichen Lernen, zu bearbeiten. Die Lehrer werden wieder Materialien für die Kinder bereitstellen. Hierfür wird jeder Lehrer getrennt per Mail an Sie herantreten. Sollten Sie eine Befreiung wünschen, schicken Sie bitte eine  Erklärung mit:

Namen des Kindes/ Geburtsdatum / Befreiung ab wann    direkt an die Klassenlehrerin per Mail.

Die Betreuung findet selbstverständlich nächste Woche wie gewohnt statt. 

Außerdem hat die Regierung beschlossen: 

„An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“ Zitat Ende

Sollten Sie also hier Betreuung benötigen, füllen Sie bitte das Formular auf der Homepage aus und geben Sie dieses Ihrem Kind am Montag mit bzw.  schicken diese per Mail an 134879@schule.nrw.de  . 

Mit freundlichen Grüßen! 

Silvia Wetter-Wicht 

 

 

UPDATE 23.11.2020 

Weihnachtsferien und Notbetreuung

Vorzeitige Weihnachtsferien Zitiert aus der Schulmail 23

Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020

UPDATE 25.10.2020

Elternbrief nach den Herbstferien 2020

UPDATE 01.10.2020

Achtung Klasse 4c:

Ein Kind aus dieser Klasse ist mit dem Coronavirus infiziert. Die Kinder der Klasse 4c sowie die Lehrer und I-Kräfte müssen daher in Quarantäne

Außerdem sind ein Teil der Klasse 2a und ein Teil der Klasse 4a ebenfalls in Quarantäne, da diese gemeinsam im Nachmittagsbereich spielen und lernen.

Das Gesundheitsamt wird am morgigen Freitag die Testungen in der Turnhalle durchführen. Alle Eltern der Kinder,  die  betroffen sind,  wurden bereits informiert und ein Termin mitgeteilt.

UPDATE 01.09.2020

Wir haben Ihnen hier ein Schaubild vom Bildungsministerium zur Verfügung gestellt:

Schaubild (bitte klicken)

Es gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten.

UPDATE 27.08.2020

Na endlich!!! Morgen kommt die Klasse 1b wieder in die Schule. Die Quarantäne ist für die meisten Kinder vorbei.

Wir freuen uns auf die Klassenlehrerin, Frau Zimmermann und auf die Kinder!!!

 

UPDATE 24.08.2020

Achtung Klasse 3a: ENTWARNUNG

Das Kind aus der Klasse 3a wurde negativ getestet.

Alle Kinder der Klasse 3a sowie die betroffenen Lehrer können morgen wieder in die Schule kommen. Wir freuen uns sehr !!!

UPDATE 19.08.2020

Achtung Klasse 3a:

Ein Kind aus dieser Klasse hatte Kontakt zu einer positiv getesteten Person. Die Kinder der Klasse 3a sowie die Lehrer und I-Kräfte müssen als Vorsichtsmaßnahme so lange zu Hause bleiben, bis das Testergebnis des Kindes da ist. 

Laut den Informationen  des Gesundheitsamtes können alle Geschwisterkinder der Klasse 3a in die Schule gehen und auch die Eltern können Ihrer Arbeit nachgehen. Sollte der Test des Kindes positiv ausfallen, werden weitere Maßnahmen von Seiten des Gesundheitsamtes veranlasst. 

 

UPDATE 19.08.2020

Achtung Klasse 4b: ENTWARNUNG

Das Kind aus der Klasse 4b wurde negativ getestet.

Alle Kinder der Klasse 4b, die betroffenen Lehrer sowie die Gruppe der Kinder der 4a , die im OGS- Bereich mit der Gruppe 4b zusammen waren, können morgen wieder in die Schule kommen. Wir freuen uns auf euch!!!!

Achtung Klasse 1b:

Leider hat sich der Verdacht auf Coronainfektion bei einem Kind  bestätigt, so dass die Klasse 1b und alle Lehrer und Betreuer, die mit den Kindern zu tun hatten für 14 Tage in Quarantäne müssen.Die Eltern sind alle vom Gesundheitsamt informiert worden, die Kinder und Erwachsenen wurden bereits getestet.

UPDATE 12.08.2020

Liebe Eltern der Geisweider Schule,

wie Sie sicher bereits gehört haben, musste die Klasse 1b bereits am zweiten Schultag zu Hause bleiben.

Ein Kind aus dieser Klasse hatte Kontakt zu einer positiv getesteten Person. Diese Person hat genau wie wir erst am Donnerstagmittag um 13.00Uhr nach der Einschulungsfeier erfahren, dass sie positiv ist.

Die Klasse 1b muss nun so lange zu Hause bleiben, bis das Testergebnis des Kindes da ist. Dies wird voraussichtlich Montag sein. Die Klasse ist nicht in Quarantäne, was fälschlicherweise in einer Zeitung veröffentlicht wurde.

Laut Mitteilung des Gesundheitsamtes können alle Geschwisterkinder der Klasse 1b in die Schule gehen und auch die Eltern können Ihrer Arbeit nachgehen. Sollte der Test des Kindes positiv ausfallen, werden weitere Maßnahmen von Seiten des Gesundheitsamtes veranlasst. 

Aktuelle Informationen finden Sie hier auf der Homepage!

 

Update 09.08.2020 

Elterninfobrief Schuljahresbeginn 20 21

Faktenblatt

OGS Betreuung Hygieneverordnung Umsetzung

 

Update 04.08.2020

Elternbriefe Schulanfänger Nr. 2-4: 

Liebe Eltern der Schulanfänger 2020/2021 – hier die neuen Elternbriefe:

Elternbrief Nr. 4 Erinnerung Elternabend und Masernschutz 2

Elternbrief Nr. 3  Ablauf Einschulung und Einladung Klassenpflegschaft

Elternbrief Nr. 2 vor Schulanfang

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

 

 

 

OGS

 

 

 

 

 

Spiele und Zeitvertreib

 

 

 

 

 

Aufgaben digitales Lernen

 

 

 

 

 

Corona-Nachrichten und Tipps

 

 

 

 

 

Elternbriefe Archiv

 

 

 

 

 

 

Total Page Visits: 28120 - Today Page Visits: 37