Weihnachtssingen 2019

Am 16. Dezember 2019 lud die Geisweider Schule zum vierten „Weihnachtssingen“. Schon geraume Zeit vorher fanden sich Eltern, Kinder und Verwandte auf dem Schulhof ein und labten sich an Glühwein, Kinderpunsch und Brezeln. Zwischendurch sammelten Kinder Spenden für die Schulhofneugestaltung. Um viertel vor fünf öffneten sich endlich die Pforten der Turnhalle. Zahlreiche Gäste strömten hinein und füllten die reich und festlich dekorierte Halle. Dieses Jahr gab es eine spektakuläre Lasershow: Unzählige Spotlights schufen über den Köpfen der Menschen wahrhaftig ein sternenübersätes Firmament! Nach der Begrüßung durch die Rektorin Frau Wetter-Wicht ging es auch schon los. Das fulminante Entree lieferte wie immer das Schulorchester unter Leitung von Herrn Engel mit den Klassikern „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Ihr Kindlein kommet“ sowie „Dicke rote Kerzen“. Die kleinen Musikanten erhielten für ihr außerordentliches Können stehende Ovationen. Dann ging es mit traditionellem Liedgut schwungvoll weiter. Per PowerPoint wurden Liedtexte an die Wand projiziert, so dass alle die Lieder „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Alle Jahre wieder“, „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Jingle Bells“ und „We wish you a merry christmas“ mitsingen konnten. Die schuleigene Band aus ehemaligen Lehrern und Schülerinnen begleitete das singende Publikum instrumental und heizte den Zuhörern mächtig ein. Sogar ein Kanon wurde mit den singfreudigen Besuchern hingelegt. Zwischendurch trugen Kinder Gedichte und die Weihnachtsgeschichte vor. Viele Menschen unterschiedlichster Nationen sangen eine Stunde lang zusammen Weihnachtslieder – ein schönes Beispiel dafür, wie Integration gelingen kann!