Im Rahmen unserer Projektwoche „In 3 Tagen um Welt“ lernten die Kinder die USA aus verschiedenen Perspektiven kennen. Eine Zeitreise durch eines der größten Länder der Welt: von den Native Americans und ihren Traditionen über die Cowboys des Wilden Westens. Die Schüler bauten ihre eigenen Hütten und Hufeisenwurfstände. Weiter ging es zu den heutigen USA und ihren großen Städten. Die Kinder lernten die Städte und heutigen Traditionen kennen und durften diese auf vielfältige Weise ausprobieren. Von bunten Feuerwerksbildern über einen eigenen Walk of Fame bis hin zum berühmten New York Cheesecake war alles dabei.

Total Page Visits: 19 - Today Page Visits: 2